Zitate

Nietsche

Wer sich selbst verachtet, achtet sich doch immer noch dabei als Verächter.

Der Mensch ist nur ein Seil, gespannt zwischen dem Tier und dem Übermensch. Ein Seil über einem Abgrunde.

Man verdirbt einen Jüngling am sichersten, wenn man ihn anleitet, den Gleichdenkenden höher zu achten, als den Andersdenkenden.

Der Irrsinn ist bei einzelnen etwas seltenes - aber bei Gruppen, Parteien, Völkern, Zeiten die Regel.

Reife des Mannes: das heißt den Ernst wiedergefunden haben, den man als Kind hatte, beim Spiel.

Gott ist eine faustgrobe Antwort, eine Undelikatesse gegen uns Denker -, im Grunde sogar bloß ein faustgrobes Verbot an uns: ihr sollt nicht denken!

Etwas Kurz-Gesagtes kann die Frucht und Ernte von vielem Lang-Gedachten sein.

Ist das Leben nicht hundert Mal zu kurz, sich in ihm - zu langweilen?

Der Fanatismus ist die einzige 'Willensstärke', zu der auch die Schwachen gebracht werden können.

auch das geringste Schaffen steht höher als das Reden über Geschaffenes

Keiner ist so verrückt, daß er nicht einen noch Verrückteren findet, der ihn versteht

Den Stil verbessern, das heißt den Gedanken verbessern.

Man soll nicht in Kirchen gehn, wenn man reine Luft atmen will.

'Glaube' heißt Nicht-wissen-wollen, was wahr ist.

Gebildet sein' heißt nun: sich nicht merken lassen, wie elend und schlecht man ist, wie raubtierhaft im Streben, wie unersättlich im Sammeln, wie eigensüchtig und schamlos im Genießen.

Zu den Dingen, welche einen Denker in Verzweiflung bringen können, gehört die Erkenntnis, dass das Unlogische für den Menschen nötig ist, und dass aus dem Unlogischen vieles Gutes entsteht.

Der Gewissensbiss ist, wie der Biss des Hundes gegen einen Stein, eine Dummheit.


1 Kommentar 16.12.08 19:06, kommentieren